Geistlich oder weltlich - Trauerredner sorgen für einen würdevollen Abschied

Trauerredner - geistlich oder weltlich, sorgen für einen würdevollen Abschied.

Trauerredner finden bei einer Beerdigung die Worte, für die den Angehörigen am emotionalen Tag der Beisetzung meist die Kraft fehlt.

In der Regel fällt die Wahl auf einen Geistlichen oder weltlichen/freien Trauerredner. Nur in wenigen Fällen möchten Angehörige und Freunde der Verstorbenen selbst an die Toten erinnern und einige Worte an die Trauergemeinde richten.

Während früher ausschließlich religiöse Trauerredner, also Pfarrer oder Priester, die Reden in der Kapelle und am Grab hielten, sind es heute oft selbständige Trauerredner. Sie „haben ihren Ursprung in den freireligiösen und freigeistigen Bewegungen des 19. Jahrhunderts. Die Aufklärung hatte für die Emanzipation des Denkens wesentliche Voraussetzungen geschaffen, die in Deutschland schließlich mit der Weimarer Verfassung 1920 auf die Trennung von Kirche und Staat hinausliefen.“(Wikipedia)

Freie Trauerredner ohne kirchlichen Bezug verzichten in ihren Ansprachen auf eine religiöse Sinndeutung von Leben und Tod und zitieren nicht aus der Bibel. Auch auf kirchliche Lieder werden nicht gesungen.

Der Besuch bei den Angehörigen dient der Vorbereitung auf die Trauerrede

Doch genau wie kirchliche Trauerredner, besuchen auch freie Redner die Angehörigen, um sich auf die 15 bis 20-minütige Rede am Tag der Trauerfeier vorzubereiten. Sie unterhalten sich mit ihnen über die Lebensgeschichte der Verstorbenen, über Familie und Freunde, Hobbys,  soziales Engagement, den Charakter und die Persönlichkeit, Höhen und Tiefen - kurzum alles, was die Angehörigen als wichtig und nennenswert empfinden.

Trauerredner begleiten die Trauernden auf ihrem Weg und tragen neben dem Bestatter zu einen würdevollen, persönlichen Abschied der Verstorbenen bei.

Wir vermitteln und koordinieren

Für welchen Trauerredner Sie sich auch entscheiden – ob geistlich oder weltlich – wir vermitteln Ihnen bei Bedarf den Kontakt und kümmern uns um die Koordination der Termine und den organisatorischen Ablauf. Sie haben Fragen, benötigen Rat oder Hilfe? Wir sind für Sie da – an unserem Hauptsitz in Thale oder an einem unseren anderen Standorte in Wernigerode, Blankenburg, Elbingerode oder Hasselfelde. Rufen Sie uns an, Telefon 03947/33 52.